klage im ausland zustellen

wer eine klage bei einem deutschen amtsgericht einreicht und die beklagte partei hat ihren sitz in einem anderen land, in dem - unter anderem - auch deutsch amtssprache ist, dem kann passieren, was folgt: das deutsche amtsgericht ließ - ohne hinweis an die klagende partei - die klage nebst zustellungsbeschluss etc. in eine andere amtssprache zu übersetzen und bat die auslandsabteilung des amtsgerichts um formlose zustellung bei der beklagten partei. diese verweigerte die annahme. wieder ohne einen hinweis an die klägerpartei, verfügte das amtsgericht die förmliche zustellung unter zuhilfenahme entsprechender gesetzlicher vorschriften innerhalb eines gewissen vertrages zwischen deutschland und dem ausland. hierfür wurde eine erneute übersetzung in eine weit...
Zum vollständigen Artikel
Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
About the post:
Veröffentlicht im Blog kleinstbuden-mechanic.
424 Leser.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Categories:

Alltag

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK