SizeGermany: Auch für Migranten!

Wie Margaret Marks gestern berichtet hat, wirbt Adidas für das Projekt SizeGermany mit dem Hinweis, dass nur "deutschstämmige" Personen teilnehmen dürfen. Wie bitte was? Da schreibe ich doch mal eine Mail an das Institut Hohenstein, welches die Messungen durchführt:
Sehr geehrte Damen und Herren, das Adidas Factory Outlet in Herzogenaurach wirbt in Zeitungsanzeigen für das Projekt SizeGermany und weist darauf hin, dass nur deutschstämmige Probanden teilnehmen dürfen. Ich würde in meinem Blog gerne über das Projekt berichten und frage daher an, was Sie unter "deutschstämmig" verstehen. In Deutschland sind von insgesamt etwa 82,5 Mio. Einwohnern 75 Mio. deutsche Staatsbürger. Etwa 7 Mio. der deutschen Staatsbürger haben einen Migrationshintergrund, sind Aussiedler/Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion und Polen (ca. 4,3 Mio.) oder in Deutschland geborene oder lange hier lebende eingebürgerte ehemalige Ausländer. Etwa 7 Millionen Einwohner haben eine andere Staatsangehörigkeit. Hinzu kommt die seit dem 19. Jahrhundert in Deutschland ansässige und seit Generationen vollständig assimilierte polnische Diaspora, die mit weit über 2 Mio. beziffert wird. Nicht zu vergessen die angestammten ethnischen Minderheiten wie Dänen, Friesen, Jenische, Sorben und Sinti mit insgesamt etwa 650.000 Personen. Insgesamt sind also von 82,5 Mio. Einwohnern maximal 68 Mio. "deutschstämmig". Wie sind Ihre Voraussetzungen für Deutschstämmigkeit bzw. wie viele Generationen der Vorfahren eines Probanden müssen ausschließlich Deutsche gewesen sein, um teilnehmen zu dürfen? Steht z.B ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK