Linuxtag und Schirmherrschaft die zweite

Die Organisatoren des Linuxtages geben eine Stellungnahme zur Schirmherrschaft ab. Ich finde die Stellungnahme nicht überzeugend. Es wird angeführt, dass das BMI (und der jeweilige Innenminister) ein wichtiger Partner zur Verbreitung Freier Software sei. Das ist ohne jede Frage zutreffend, aber beantwortet nicht die Frage, warum das BMI die Schirmherrschaft übernehmen sollte, denn es gibt sicherlich weitere ähnlich wichtige Partner, denen die Schirmherrschaft nicht angetragen wurde.
Wir wurden zitiert und uns wurde vorgehalten, dass wir nicht politisch seien. Diesen Punkt möchten wir gerne präzisieren: Jeder von uns hat persönlich eine Meinung zu den Themen, die uns direkt berühren. Auch der LinuxTag hat eine klare politische Meinung zu Fragen, die Freie und Open-Source-Software angehen.
Es ist in meinen Augen ein sehr politisches Statement, jemandem die Schirmherrschaft anzutragen, insbesondere wenn diese Person und ihre Ideen im Moment höchst kontrovers diskutiert werden ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK