Beschäftigungsoffensive im Ordnungsamt

Niclas R. hat ein bisschen Ärger mit dem Ordnungsamt der Stadt A., und zwar wegen eines falsch geparkten und abgeschleppten Pkw. Im Oktober letzten Jahres erhielt er eine schriftliche Verwarnung, nachdem der Halter des Fahrzeugs im Anhörungsbogen angegeben hatte, das Auto an Niclas R. verliehen und den Parkverstoß nicht selbst begangen zu haben. Soweit eine einfache Sache für das Ordnungsamt. Niclas R. reagierte nun umgehend auf die Verwarnung, indem er dem Ordnungsamt mitteilte, er habe den Pkw an seinen Bruder weiter verliehen und den Parkverstoß nicht selbst begangen. Im November erhielt Niclas R. aber dennoch einen Bußeldbescheid. Er setzte sich wieder umgehend mit dem Ordnungsamt in Verbindung, welches versicherte, die Sache sei für ihn erledigt. Im Januar erhielt Niclas R ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK