Studie: Ein-Euro-Jobs verdrängen reguläre Beschäftigungsverhältnisse

Eine neue Studie des zur Bundesagentur für Arbeit gehörigen Instituts für Arbeits- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg hat ergeben, dass Ein-Euro-Jobs reguläre Beschäftigung in nicht unerheblichem Umfang ersetzen. In vier Prozent der Einrichtungen, die Ein-Euro-Jobber beschäftigen, waren - nach de ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK