Europa vs. Deutsche Sozialversicherung

Es ist ein bekanntes Problem: wer als Arbeitgeber die Sozialversicherung für seine Angestellten nicht abführt, wird nach § 266a StGB bestraft und obedrein haftet er noch persönlich für den entstandenen Verlust.

Ein Münchner Fassendenbauer hat nun offenbar eine völlig rechtmäßige Möglichkeit gefunden, das zu umgehen.

Ein Münchner Fassadenbauer hatte mit Hilfe eines Ex-Rechtsanwalts seine portugiesischen Arbeiter pro forma bei einer portugiesischen Firma angestellt und sie dann nach Deutschland „entsenden“ lassen. Die dortigen Sozialbehörden bestätigten durch so genannte „E 101- Bescheinigungen“, dass die Beschäftigten in Portugal angestellt und dort auch sozialversichert sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK