Häftlinge regierten 10 Jahre lang den Knast

Ein Knast der besonderen Art war das Gefängnis von Faijanes in Guatemala, wenn man der Berichterstattung bei faz.net folgt. 10 Jahre lang hätten Häftlinge faktisch den Knast regiert, und zwar mit Wissen und Duldung der Behörden. Diese hätten sich auf die Bewachung von Außen beschränkt. Drogenlabore und Restaurants und sogar Kirchen habe es innerhalb der Anstalt gegeben, die Gefangenen hätten dort eine regelrechte Stadt errichtet. Mithäftlinge seien von den "Machthabern" mit Folter gefügig gemacht worden, es habe vermutlich auch Hinrichtungen gegeb ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK