Im Zweifel für den Angestellten

Ein Arbeitgeber darf einem Mitarbeiter, der angeblich unentschuldigt gefehlt hat, nicht ohne weiteres fristlos kündigen. Denn behauptet der Mitarbeiter, er habe die Erkrankung unverzüglich gemeldet, so muss nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz in Mainz der Arbeitgeber beweisen, dass dies nicht der Fall war. Gelingt ihm dieser Nachweis nicht, ist die fristlose Kündigung unberechtigt.

Das Gericht erklärte mit seinem am Freitag veröffentlichten Urteil die fristlose Kündigung eines Arbeitnehmers für unwirksam ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK