Der falsche Pool

Ein Hotelpool muss nicht exakt der Abbildung im Reisekatalog entsprechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in der Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" hin.

Wenn der Swimmingpool anders aussieht, lassen sich daraus keine Ansprüche gegen den Reiseveranstalter ableiten, entschied das Amtsgericht Duisburg (Az.: 49 C 1338/05).

Im verhandelten Fall hatte der Kläger bemängelt, der Hauptpool seines Hotels habe anders ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK