Einstweilige Verfügung gegen WM-Planer der NPD

Nationalspieler Patrick Owomoyela ist mit rechtlichen Schritten gegen die WM-Kampagne der NPD (wir berichteten) mit Erfolg vorgegangen: Über seinen Anwalt erwirkte der Spieler eine einstweilige Verfügung gegen die NPD. Die hatte auf ihrem WM-Planer einen Fußballer im Nationaltrikot mit Owomoyelas Trikotnummer 25 abgebildet, darunter den Schriftzug: „Weiß. Nicht nur eine Trikot-Farbe! Für eine echte NATIONAL-Mannschaft!“

Die Richter schlossen sich ...

Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK