Die Berliner Polizei prügelt alles, sogar ihre Kollegen

Die Berliner Zeitung berichtete am Samstag, dass bei Demonstranten hat die Berliner Polizei keinen guten Ruf. Wenn die Beamten mit dem Bärchen im Wappen im Einsatz sind, sorgt das bei potenziellen Krawallmachern für Respekt. Das ist der Grund, weshalb die Berliner von anderen Bundesländern gerne angefordert werden. Auch beim jüngsten Castor-Transport im Wendland war die Truppe aus der Hauptstadt im Einsatz, um Atomkraftgegner von der Strecke zu drängen. Wie erst jetzt bekannt wurde, prügelten bei diesem Einsatz Anfang der Woche zwei Berliner Polizisten - allerdings waren ihre Opfer nicht Straßenblockierer, sondern niedersächsische Kollegen. Demonstranten schlichteten den Streit. (...) Anschließend versuchten die Polizisten sich gegenseitig festzunehmen, berichten Zeugen. (...) Eine amüsante Vorstellung, wenn man sich vorstellt, dass sich zwei Polizisten streiten, wer wen zuerst festgenommen hat? Stellt sich nun noch die Frage, wurde der jeweils andere auch ordnungsgemäß über sein Aussageverweigerungsrecht belehrt? Würd mit Sicherheit ein spannender Prozess. .



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK