GPL als Vertrag

Bei Sascha Kremer diskutiere ich im Moment die Frage, ob die General Public License (GPL) als Vertrag oder als einseitige Willenserklärung zu verstehen ist. Dies hat Folgen unter anderem für die Anwendbarkeit der Regeln über allgemeine Geschäftsbedingungen (§§ 305 ff. BGB). In diesem Zusammenhang sind die Erläuterungen von Pamela Jones und von Eben Moglen aufschlussreich. Daraus ergibt sich deutlich: Die Verfasser der GPL verst...
Zum vollständigen Artikel
Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
Verwandtes im Web:
About the post:
Veröffentlicht im Blog Lenz Blog Deutsch.
12 Leser.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Categories:

Urheberrecht

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK