• Anwalt im Nebenberuf

      Einige Kollegen betreiben den Beruf des Rechtsanwaltes als Nebenerwerb in der sogenannten Wohnzimmerkanzlei. Meist wird der Lebensunterhalt als Angestellter verdient und nebenbei für Freunde und Bekannte ein paar Mandate bearbeitet, wenn es sich so ergibt. Heute bekam ich in einer Kündigungsschutzklage den Antrag auf Terminsverlegung des gegnerischen Kollegen zugestellt.

      Thomas Will/ STRAFSACHEN- 697 Leser -
  • Widerrufsrecht bei online bestelltem Heizöl

    Das Landgericht (LG) in Bonn hat mit seinem Urteil vom 31.07.2014 unter dem Az. 6 S 54/14 entschieden, dass ein Kaufvertrag über Heizöl, das im Internet gekauft wurde, nicht nach dem Fernabsatzrecht widerrufen werden kann, weil es keine Ware mit fixem Preis ist, sondern preislichen Schwankungen unterliegt.Damit wird die Berufung der Beklagten gegen das Urteil der Vorinstanz ...

    ratgeberrecht.eu- 2 Leser -
  • Sportliche Arbeitsplätze: Wird unser Dasein als Hamster im Laufrad jetzt Realität?

    Man nennt sie auch “dynamische Arbeitsstationen”, die neuen Büroarbeitsplätze, die Schreibtischarbeit mit Gehen oder Radfahren verbinden. Diese sollen gesundheitsförderliche Wirkung haben, ohne dass darunter die Arbeitsleistung wesentlich leidet, so die DGUV laut einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA).

    Betriebsrat Blog- 15 Leser -
  • Kreatives Aktenstudium

    Manchmal kann man sich als Verteidiger des Gefühls nicht erwehren, dass Staatsanwälte einfach mal alles anklagen und sich denken “Soll doch das Gericht sich drum kümmern”. So erreicht uns eine Anklage gegen den Mandanten, den nach Ermittlungsakten kein Zeuge bei der (gemeinschaftlichen) Tat gesehen hatte und auch keiner als Täter wieder erkannt hatte.

    Alessandro Fuschi/ SoWhy Not?- 37 Leser -
  • Markenrechtliche Abmahnung von Günes Demir

    Herr Günes Demir lässt über Rechtsanwalt Dr. Schäfer (Pirmasens) Abmahnungen wegen der angeblichen Verletzung der Marke „Gevey“ aussprechen. Die Berechtigung der Abmahnung ist bereits aus zwei Gründen fraglich. Abmahnung wohl unberechtigt Herr Demir hat die Marke laut den uns vorliegenden Informationen angemeldet, ohne dass er bislang unter dieser Bezeichnung Waren oder Di ...

    it-recht-deutschlandin Markenrecht- 21 Leser -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Das Neueste aus unserem Blog
Weiteres
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK