Weitere Top-Meldungen

  • Abmahnung bei illegalen Downloads

    Wer eine Abmahnung erhalten hat, weil er illegal einen Film oder eine Musikdatei heruntergeladen, bzw. hochgeladen haben soll, ist häufig relativ ratlos, wie (und ob) gegen diese Abmahnung vorzugehen ist. Und in der Tat gibt es keine Vorgehensweise, die für jeden Einzelfall empfohlen werden kann. Schon der Wohnort des Abgemahnten kann einen entscheidenden Unterschied machen.
    70 Leser - Manuel Lomb/ Lomb & Mehler
  • „Warum entzieht man U+C nicht die Lizenz?“

    regensburg-digital.de - 110 Leser, 1 Tweets - Die berühmt-berüchtigte Regensburger Abmahnkanzlei Urmann + Collegen („Porno-Pranger“) hat eine neue Geschäftsidee entdeckt. Sie ist ähnlich dubios wie diverse Abmahnwellen in der Vergangenheit. Ei...

  • Durchblick

    Der Zeuge soll seine Beobachtungen eines Geschehens vor Gericht schildern. Frage der Verteidigung, ob er Brillenträger sei. Der Zeuge verneint. Die Richterin möchte ein Lichtbild in Augenschein nehmen und bittet den Zeugen nach vorne. Instinktiv greift er zu seiner Brille. Genauso spannend 30. März 2012 Klischees Folge: XXXIII (0) Arzthaftung.
    55 Leser - Andere Ansicht

Aktuelles

  • Durchblick

    Der Zeuge soll seine Beobachtungen eines Geschehens vor Gericht schildern. Frage der Verteidigung, ob er Brillenträger sei. Der Zeuge verneint. Die Richterin möchte ein Lichtbild in Augenschein nehmen und bittet den Zeugen nach vorne. Instinktiv greift er zu seiner Brille. Genauso spannend 30. März 2012 Klischees Folge: XXXIII (0) Arzthaftung.

    55 Leser - Andere Ansicht
  • Banken müssen ab dem 01. August 2014 über Innenprovisionen aufklären

    Der BGH hat vor Kurzem ein äußerst umstrittenes Urteil zum Thema Innenprovision und die Aufklärungspflicht der Banken darüber gefällt. Erhalten Banken nunmehr für ihre Vermittlung einer Kapitalanlage eine Provision, müssen sie Anleger ab dem 01. August 2014 hierüber unaufgefodert aufklären. Andernfalls machen sie sich schadensersatzpflichtig. Für Verträge die vor dem 01.

    41 Leser - Ra Steve Jäkel/ advoblog
  • Radarmessungen: Sind Leerdatensätze ein Problem?

    Antwort (die Juristen nicht wundern wird): Vielleicht! Jedenfalls hatte das AG im nachfolgenden Fall wegen der Leerdatensätze ausreichend ermittelt : Die Rechtsbeschwerde des Betroffenen wird als unbegründet verworfen, da die Nachprüfung des angefochtenen Urteils aufgrund der Rechtsbeschwerderechtfertigung keinen Rechtsfehler zum Nachteil des Betroffenen ergeben hat (§§ 79 Abs. 3 OWiG, 349 Abs.

    20 Leser - Carsten Krumm/ beck-blog
  • Der Kollege “Meisterbetrüger”

    In manchen Verfahren geht es hoch her und da fällt auch sicher die ein oder andere Formulierung, die man hinterfragen kann/muss. So auch die Behauptung der gegnerischen Prozssbevollmächtigte sein ein “Meisterbetrüger”, aufgestellt in einem Schriftsatz, in dem es hieß: “..

    95 Leser - Detlef Burhoff/ JURION Strafrecht Blog
  • Abmahnung bei illegalen Downloads

    Wer eine Abmahnung erhalten hat, weil er illegal einen Film oder eine Musikdatei heruntergeladen, bzw. hochgeladen haben soll, ist häufig relativ ratlos, wie (und ob) gegen diese Abmahnung vorzugehen ist. Und in der Tat gibt es keine Vorgehensweise, die für jeden Einzelfall empfohlen werden kann. Schon der Wohnort des Abgemahnten kann einen entscheidenden Unterschied machen.

    70 Leser - Manuel Lomb/ Lomb & Mehler
  • Hotelfassade mit 6 Sternen

    In diesem Rechtsstreit hatten die Richter darüber zu entscheiden, ob der Inhaber eines Hotels berechtigt ist, sechs in einer waagerechten Reihe angeordneten Sterne links und rechts der Hoteleingangstür als Zierde an der Marmorverkleidung der Außenfassade anzubringen.

    48 Leser - ratgeberrecht.eu
  • Keine Rubbellose in der Apotheke

    Das Oberlandesgericht Frankfurt a. M. beurteilt im Zusammenhang mit dem Verkauf von Rx-Arzneimitteln in Apotheken ausgegebene 1-Euro-Gewinngutscheine als unvereinbar mit der Rechtslage. Der Verkauf von Rx-Arzneimitteln, also verschreibungspflichtigen und preisgebundenen Medikamenten, unterliegt in Deutschland äußerst strengen Vorschriften.

    28 Leser - ratgeberrecht.eu
  • Grundlagenwissen: Drittwiderklage

    Durch eine Widerklage können auch Dritte in den Rechtsstreit einbezogen werden. Dies ist möglich, wenn sich die Widerklage sowohl gegen den Kläger als auch gegen einen bislang am Rechtsstreit nicht beteiligten Dritten richtet oder wenn sie sich nur gegen einen bislang am Rechtsstreit nicht beteiligten Dritten richtet.

    50 Leser - examensrelevant.de
  • Rezension Zivilrecht: ArbGG

    Grunsky / Waas / Benecke / Greiner, Arbeitsgerichtsgesetz, Kommentar, 8. Auflage, Vahlen 2014 Von RAin Luise Köhler, Hamburg Der Herausgeber, Prof. Dr. Wolfgang Grunsky, lehrte ab 1974 bis zu seiner Emeritierung 2001 als Professor an der Universität Bielefeld. Seine Tätigkeit umfasste das gesamte Bürgerliche Recht, Zivilprozessrecht sowie das Arbeits- und Insolvenzrecht. 20 Jahre bekleidete Prof.

    27 Leser - Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten
  • Klingande mit Punge findet den Weg zu Rechtsanwalt Daniel Sebastian

    Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt wieder für den Rechteinhaber DigiRights Administration GmbH ab. Aktuell wird von Rechtsanwalt Daniel Sebastian der Musiktitel Punga der Künstlergruppe Klingande zum Anlass von urheberrechtlichen Abmahnungen genommen. Klingande (schwedisch: klingend) ist ein französisches Musikprojekt.

    40 Leser - Jan Gerth/ Tönsbergrecht
Top-Meldungen täglich zum Frühstück
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Folgen Sie JuraBlogs
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK