• Urteil: Honorarforderungen einer Online-Partnerbörse vs. § 656 BGB

      Amtsgericht Neumarkt, Urteil vom 27.07.2014 - 1 C 332/14 Urteil: Honorarforderungen einer Online-Partnerbörse vs. § 656 BGB Honorarforderungen aus einem Vertrag mit einer Online-Partnerbörse, die für den Nutzer ein Persönlichkeitsprofil erstellt und "passende" Partner aus dem Datenpool aussucht, können § 656 BGB unterfallen. Sie sind dann nicht einklagbar.

      Rechtsindex- 87 Leser -
  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW21 2015)

    [IITR – 25.5.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Google Transparency Report >>> Peter Schaar bewirbt sich als UN-Sonderberichterstatter für den Datenschutz >>> T-Com und der BND-Vertrag >>> Persönlichkeitsanalyse: Deine Sprache verrät dich >>> Rolle der betrieblic ...

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 14 Leser -
  • Neue Serie: Gesetzes zur Modernisierung des Vergaberechts (Entwurf)

    Alles soll einfacher werden. Vergabeverfahren sollen effizienter und flexibler werden. Kleine und mittel-große Unternehmen soll der Zugang zu Auftragsvergaben erleichtert werden. Mit dieser Zielsetzung traten zum 17.April 2014 die neuen EU-Richtlinien Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (Richtlinie 2014/24/EU), Richtlinie über die Vergabe von Aufträgen in den ...

    Vergabeblog- 14 Leser -
  • Anarchie - erstmal bei Penny!

    Weit und breit kein freier Parkplatz für die Wanne in Kreuzberg. Für den Karneval der Kulturen muß man eben bereit sein, Opfer zu bringen. Der Pennymarkt neben der Gefangenensammelstelle hat einen Kundenparkplatz, mit d ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 35 Leser -
  • Hin- und Rücksendekosten beim Rücktritt vom Kaufvertrag

    Ein alltägliches Problem, für das man in der gängigen Literatur nur sehr wenige Lösungsansätze findet, stellen die Hin- und Rücksendekosten nach dem Rücktritt von einem Kaufvertrag dar. Man nehme also an, dass ein Käufer von einem Verkäufer im Internet eine Sache kauft und sich diese auf seine Kosten zusenden lässt.

    Zivilrecht-Verstehen- 31 Leser -
  • Anspruch auf Home-Office in den Niederlanden und Deutschland

    Ab Juli 2015 haben Arbeitnehmer in den Niederlanden einen Anspruch darauf, dass sie ihr Arbeitgeber von zuhause aus arbeiten lässt. Ein entsprechendes Gesetz passierte vor kurzem die Erste Parlamentskammer. Der Arbeitgeber kann Arbeitnehmern nach dem neuen Gesetz die Arbeit vom Home Office aus nur dann verweigern, wenn das sachlich unmöglich ist, unverhältnismäßige Kosten ver ...

    beck-blogin Arbeitsrecht- 38 Leser -
  • Android-Handys: Gelöschte Daten wieder herstellbar

    25. Mai 2015 Wie eine Studie der Camebridge University jetzt ergab, können sich Nutzer älterer Android-Handys nicht auf die sog. Factory Reset Funktion verlassen und davon ausgehen, dass sich ihr Gerät nach Durchführen dieser Funktion wieder im ursprünglichen Werkszustand befindet. Den Forschern zufolge wird der Löschvorgang nur unvollständig durchgeführt, persönliche Login- ...

    Datenschutzticker.de- 26 Leser -
  • NKernVO in Kraft getreten

    Von Redaktion | Zitierangaben: Vergabeblog.de vom 25/05/2015, Nr. 22514 Nach Veröffentlichung im Nds. Gesetz- und Verordnungsblatt ist am 6 Mai die Verordnung über die Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Niedersächsische Kernarbeitsnormenverordnung – NKernVO) in Kraft getreten.

    Vergabeblog- 22 Leser -
  • Irreführende Vectoring-Werbung

    Das Oberlandesgericht Köln hat durch Urteil vom 27.03.2015 unter dem Aktenzeichen 6 U 134/14 einen wettbewerbsrechtlichen Berufungsrechtsstreit entschieden. Sowohl die Antragstellerin als auch die Antragsgegnerin waren Netzbetreibergesellschaften, die zumindest auf dem Gebiet von Nordrhein-Westfalen miteinander konkurrierten. Die Antragstellerin wurde auf ein Video der ...

    ratgeberrecht.eu- 27 Leser -
×JuraBlogs führt Bezahlmodell ein

Heute beginnt eine neue Ära für JuraBlogs. Nach fast 11 Jahren als kostenfreies, werbefinanziertes Angebot, habe ich mich entschieden, zukünftig einen anderen Weg zu wählen. Die Teilnahme mit einem Blog an dem Angebot wird kostenpflichtig. Lesen Sie mehr darüber und wie Sie JuraBlogs als Nicht-Blogger unterstützen können.

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Das Neueste aus unserem Blog
Weiteres
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK