• Strafanzeige gegen Anwälte: Zschäpes kalkulierter Amok-Lauf

      Angezeigt: Strafverteidiger Anja Sturm, Wolfgang Heer und Wolfgang Stahl (Foto: Archiv Hauzenberger) In der Krise zwischen Beate Zschäpe und ihren drei „alten“* Pflichtverteidigern Heer, Stahl und Sturm werden die Superlative knapp. Die Pauke wurde schon mehrfach geschlagen, der Bruch beschrieben, die Eskalation nachvollzogen und eine Nachrichtenagentur erwarte das Platzen ...

      Holger Schmidt/ Terrorismus in Deutschland- 314 Leser -
    • Der frühe Vogel fängt den Wurm?

      Rechtsanwälte sind nicht unbedingt als Frühaufsteher bekannt. Um so ärgerlicher, wenn man auch noch umsonst zeitig aufsteht. Montag Morgen steht ein Termin im Kalender für 8.00 Uhr, auch noch mit 35 km-Anfahrt nach Bautzen. Okay, wenn der Mandant nicht anders kann, muss der Rechtsanwalt zeitig aufstehen. 5.30 Uhr war die Nacht zu Ende. Angekommen vor Ort.

      R24 Kooperation/ Kanzleien im Internet- 201 Leser -
  • Wertersatzverfall – und das Bruttoprinzip

    „Bruttoprinzip“ bedeutet, dass nicht bloß der Gewinn, sondern grundsätzlich alles, was der Täter für die Tat oder aus ihr erhalten hat, für verfallen zu erklären ist. Bei der Berechnung des aus einem strafbaren Geschäft Erlangten ist deshalb vom gesamten Erlös ohne Abzug der Kosten für die eigene Leistungserbringung und sonstiger Aufwendungen auszugehen.

    Rechtslupein Strafrecht- 1 Leser -
  • Konkludenter Eröffnungsbeschluss?

    Zwar enthält die Strafprozessordnung keine spezielle Formvorschrift für den Eröffnungsbeschluss; dennoch bedarf es im Hinblick auf seine Bedeutung als Grundlage des Hauptverfahrens und mit Rücksicht auf die Feststellbarkeit der Beschlussfassung regelmäßig einer schriftlichen Niederlegung der Entscheidung.

    Rechtslupein Strafrecht- 2 Leser -
  • Schadensersatzansprüche gegen den Vorstand – Beschlussanfechtung und der besondere Vertreter

    Der besondere Vertreter kann der Anfechtungsklage gegen den Beschluss über die Verfolgung von Ersatzansprüchen und über seine Bestellung auf Seiten der Gesellschaft als Nebenintervenient beitreten. Der Beitritt ist zulässig, soweit die Kalge die Nichtigerklärung des Beschlusses über die Verfolgung von Schadensersatzansprüchen und die Bestellung des Rechtsbeschwerdeführers zum ...

    Rechtslupe- 3 Leser -
  • Kündigungsrecht des Anlegers bei der Publikums-KG – und seine Verwirkung

    Nach der Lehre von der fehlerhaften Gesellschaft kann der Gesellschafter seine Gesellschafterstellung durch eine Kündigung mit Wirkung ex nunc beenden. Die Rechtsfolgen einer derartigen Kündigung ergeben sich aus den für das Ausscheiden eines Gesellschafters vorgesehenen gesetzlichen Regeln der §§ 738 BGB, 105 Abs. 3, § 161 Abs. 2 HGB, sofern und soweit nichts anderes vereinbart ist1.

    Rechtslupe- 1 Leser -
  • Kapitalanlageprospekt – und die bestehenden Verflechtungen

    Der Prospekt muss die wesentlichen kapitalmäßigen und personellen Verflechtungen zwischen einerseits der Fondsgesellschaft, ihren Geschäftsführern und beherrschenden Gesellschaftern und andererseits den Unternehmen sowie deren Geschäftsführern und beherrschenden Gesellschaftern, in deren Hand die Beteiligungsgesellschaft die nach dem Prospekt durchzuführenden Vorhaben ganz oder wesentlich gelegt.

    Rechtslupe- 2 Leser -
  • Die Insolvenz des Rechtsanwalts

    Für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit des Widerrufs einer Zulassung zur Rechtsanwaltschaft ist nach der mit Wirkung ab 1.09.2009 erfolgten Änderung des Verfahrensrechts allein auf den Zeitpunkt des Abschlusses des behördlichen Widerrufsverfahrens, also auf den Erlass des Widerspruchsbescheids oder – wenn das nach neuem Recht grundsätzlich vorgeschriebene Vorverfahren entbehrli ...

    Rechtslupe- 6 Leser -
  • Rücktritt vom Immobilienkauf wegen Lärmbelästigung

    Rücktritt vom Immobilienkauf wegen Lärmbelästigung (Landgericht Coburg) 1. Lärm als rechtliches Problem Käufer einer Eigentumswohnung oder eines Hauses stellen nach dem Kauf häufig fest, dass sie einer starken Lärmbelästigung ausgesetzt sind. Lärm ist dabei keinesfalls nur ein Problem unter Nachbarn.

    Kanzlei Franz- 29 Leser -
  • Düsseldorfer Tabelle ab August 2015

    Nur ein halbes Jahr nach der turnusmäßigen Veröffentlichung hat das Oberlandesgericht Düsseldorf die Düsseldorfer Tabelle geändert und die Bedarfssätze für unterhaltsberechtigte Kinder erhöht. Die neue Düsseldorfer Tabelle soll ab dem 1. August 2015 Anwendung finden. Dieser Artikel gibt den Stand ab August 2015 wieder. Die bis dahin gültige Düsseldorfer Tabelle finden Sie hier.

    Rechtslupe- 33 Leser -
  • Vom Referendariat in die Selbstständigkeit

    Wir haben einmal ein Interview mit einem jungen Anwalt gemacht, der es sich zugetraut hat direkt nach dem Studium in die Selbstständigkeit zu starten. Vom Referendariat in die Selbstständigkeit Es ist ein ungewöhnlicher Karriereweg, der oft nur den sogenannten „Muss“-Anwälten zugeschrieben wird – also jenen, für die aufgrund ihrer Examensleistungen vermeintlich kein ande ...

    iurastudent.de- 58 Leser -
  • Concordia – richtig schnell

    Concordia – richtig schnell Hier soll ja nicht nur gemeckert werden. Also: Kostendeckungsanfrage an Concordia wegen Klage in einer Unfallsache – Kostendeckungszusage binnen weniger Stunden. Klage geschrieben, per Fax mit Rechnung an Concordia – Z ...

    Jürgen Melchior/ RSV-Blog- 47 Leser -
  • Neue Düsseldorfer Tabelle zum Unterhalt und Kindergelderhöhung

    Familienrecht Rechtsanwalt Volker Stadtfeld vor 1 Minute Heute wurde die neue Düsseldorfer Tabelle vom OLG Düsseldorf veröffentlicht. Basierend auf dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags sind in dieser Tabelle, die bereits ab dem 01.08.2015 gilt, erhöhen sich die Bedarfssätze beim Kindesunterhalt.

    Szary Blog- 33 Leser -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK