• Fünf Minuten zu spät, Examen futsch

      Zu den tragischen Geschichten der letzten Wochen gehört sicher die einer Jurastudentin aus Bielefeld. Diese muss sich jetzt voraussichtlich für immer mit diesem „Titel“ begnügen, obwohl sie dem der Diplom-Juristin am Ende doch noch denkbar nahe gekommen ist. Schuld an der Misere ist eine Verspätung der Studentin. Diese hatte ihre schriftlichen Klausuren bestanden.

      Udo Vetter/ LawBlog- 233 Leser -
    • Wie ich einen Prozessgegner bedrohte

      Bei Telefonaten mit gewissen Menschen muss man echt daran denken, zumindest die eigenen Worte aufzuzeichnen. Was nicht verboten ist – im Gegensatz zur heimlichen Aufnahme dessen, was der Gesprächspartner sagt. Ich hatte jetzt wieder so einen Fall, in dem ich mich etwas wohler gefühlt hätte, wenn ich einfach eine Aufnahme auf den Tisch hätte knallen können.

      Udo Vetter/ LawBlog- 175 Leser -
  • Warum du deine Vorlesung hasst und was du dagegen tun kannst

    Gleich schläfst du ein. Seit einer gefühlten Ewigkeit redet der alte Mann vorne vom selben, langweiligen Thema und bringt eine „lustige“ Anekdote nach der anderen. Ab und an fällt ein Fachwort, das du noch nicht kennst und um die Verwirrung perfekt zu machen, werden Vergleiche zu Kapiteln aus dem hochbrisanten Vorlesungsmanuskript gezogen. Unterhaltungswert gleich Null.

    Studienscheiss- 10 Leser -
  • (K)ein guter Tag für einen Gerichtstermin

    Früher gab es Sprüche darüber, wie angenehm das Leben eines Richters ist. Wenig Arbeit für gutes Geld, hieß es zum Beispiel. Die Zeiten sind mittlerweile vorbei. Die Bezahlung hat jedenfalls mit der Arbeitsbelastung eher nicht Schritt gehalten, so zumindest der Eindruck, den ich aus gelegentlichem Smalltalk mit Richtern gewinne.

    Udo Vetter/ LawBlog- 39 Leser -
  • Fortsetzung: Die Zurückweisung eines einseitigen Rechtsgeschäfts gem. § 174 BGB

    Wie bereits im Beitrag vom 04.05.2017 aufgezeigt wurde, kann ein einseitiges Rechtsgeschäft, das ein rechtsgeschäftlich Bevollmächtigter vornimmt, unwirksam sein, wenn dieses unverzüglich zurückgewiesen wird. Entscheidend für die Unwirksamkeit des vorgenommenen einseitigen Rechtsgeschäfts ist, ob die Zurückweisung desselbigen innerhalb eines bestimmten Zeitraums (7-10 Tage) erfolgt.

    KÜMMERLEIN 360°- 16 Leser -
  • ESMA zu Verbraucherschutzregeln unter MiFiD II

    Mit Datum 6. Juni 2017 vom hat ESMA ihre Q&A zu Verbraucherschutzfragen unter MiFiD II (Questions and Answers On MiFID II and MiFIR investor protection topics) präzisiert. Die Juni-Aktualisierungen betreffen im Wesentlichen die Abschnitte 8 – Post-Sale Reporting, 9 – Information on costs and charges und 10 – Appropriatenes/ Complex Financial Instrument.

    Anna Izzo Wagner/ Taylor Wessing Investmentrecht Blog- 15 Leser -
  • Abschlussbericht des NSA-Untersuchungsausschuss versehentlich geleakt

    Im Wahlkampf 2013 hatte ich die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses gefordert, der sich mit den Geheimdienstaktivitäten von USA und Großbritannien befassen sollte, die Snowden damals öffentlich gemacht hat. Tatsächlich wurde ein solcher Ausschuss eingerichtet und machte sich drei Jahre lang ein eigenes Bild vom Treiben des digitalen Spitzelns.

    Blog zum Medienrechtin Medienrecht- 29 Leser -
  • Fiese Falle bei Facebook-Profilfotos

    Nun würde ich ja behaupten wollen, dass ich mich bei rechtlichen Fragen in sozialen Netzwerken ziemlich gut auskenne. Aber trotzdem bin ich in eine juristische Falle bei der Auswahl meines Profilbildes auf meinem privaten Profil getreten. Auf einem Konzert hatte eine befreundete Fotografin ein ziemlich gelungenes Bild von mir mit Saxophon gemacht.

    Kathrin Berger/ Kathrin gibt dir Rechtin Medienrecht- 86 Leser -
  • Neues Snapchat-Feature „Snap Map“ erfasst automatisch Aufenthaltsort der Nutzer

    26. Juni 2017 Letzte Woche präsentierte der Video-Messenger Snapchat ein neues Feature. „Snap Map“ erlaubt es dem Nutzer, seinen aktuellen Standort freizugeben und damit anderen Nutzern in Echtzeit mitzuteilen, wo er sich gerade befindet. Der jeweilige Aufenthaltsort wird auf einer Weltkarte angezeigt und soll Nutzern des Messengerdienstes zeigen, wo sich ihre Freunde gerade ...

    Datenschutzticker.de- 21 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK