• Das Pyramidenspiel eines Staatsanwalts

      Der Brandenburger „Maskenmann“-Fall, einem spektakulären Prozess um zwei Überfälle auf eine Berliner Unternehmerfamilie 2011 und die Entführung eines Unternehmers im Jahr 2012 vor dem Landgericht Frankfurt/Oder steht kurz vor dem Abschluss – und möglicherweise droht einem Unschuldigen lebenslange Haft.

      Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 213 Leser -
    • Ist der Download über „music.163.com“ wirklich legal?

      Mein Besuch in einer Schulklasse hat mal wieder deutlich gemacht: für Musik wollen die meisten kein Geld ausgeben. Man ist permanent auf der Suche nach möglichst legalen Download-Angeboten der aktuellen Hits. Auf dem YouTube Kanal SemperVideo wird der chinesische Dienst „music.163.com“ als legale Download-Möglichkeit vorgestellt.

      Tobias Röttger/ Infodocc- 107 Leser -
    • Sagen Sie, Herr Rechtsanwalt …

      was machen Sie eigentlich mit dem vielen Altpapier in Ihrer Kanzlei? Wir sind da ziemlich pingelig. Selbst die Briefumschläge der bei uns eingehenden Post kommen nicht in den Altpapiercontainer, sondern in den Reißwolf. Und auch nicht in irgendeinen Reißwolf. Unser Reißwolf heißt Harry! Harry ist hungrig und zerreißt das Papier in so kleine Stückchen, daß das Ergebnis der Si ...

      Andreas Jede/ Dr. Schmitz & Partner- 95 Leser -
  • Lesens- und sehenswert: “Gangsterläufer” und PTSD

    Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat den Film “Gangsterläufer” und ein dazugehöriges Dossier veröffentlicht, auf den hier schon hingewiesen wurde. Auch das (dazugehörige) Buch “In den Gangs von Neukölln” des Journalisten Christian Stahl ist bei der bpb kostengünstig zu beziehen. Oft wird über die Posttraumatische Belastungsstörung (Engl.: posttraumatic stress disorder, Abk.

    Andrej Mischerikow/ criminologia- 5 Leser -
  • BND endlich unter Druck

    Dass die parlamentarische Kontrolle der Geheimdienste nicht (ansatzweise) funktioniert, habe ich mehrfach geäußert und warum das so ist, habe ich hier erklärt. Das hat mir Kritik auch von Parlamentariern eingebracht, weil diese Haltung den Parlamentarismus nur noch weiter schwächen würde und man außerdem am NSA-Untersuchungsausschuss doch sehen könne, dass die Kontrolle funktioniert.

    Internet-Law- 21 Leser -
  • 400 € Schmerzensgeld - Thoraxprellung

    Die Klägerin (Rentnerin) fuhr als Passagier mit einem Linienbus und war kurz vor der Haltstelle, an der sie beabsichtigte auszusteigen, aufgestanden. Sie hielt sich dabei im Stehen mit beiden Händen an der Haltestange fest. Der Busfahrer bremste unerwartet ohne erkennbaren Grund sehr stark ab. Die Klägerin prallte infolgedessen mit ihrer linken Oberkörperhälfte gegen die Halt ...

    Schmerzensgeld.info | Neue Fälle- 16 Leser -
  • Wohl keine Lust, Herr Staatsanwalt?

    Auf eine Anzeige wegen Verdachts des Betruges teilt die Staatsanwaltschaft Berlin Folgendes mit: Den von Ihnen zur Anzeige gebrachten Sachverhalt habe ich geprüft, jedoch von der Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen abgesehen. Nach den §§ 152 Abs. 2, 160 Abs. 1 StPO ist die Staatsanwaltschaft nur dann zu einer Aufnahme von Ermittlungen berechtigt, wenn konkrete Anhalts ...

    RA J. Melchior, Wismar- 38 Leser -
  • Tötung eines Wirbeltiers. Durch Erschießen?

    Home » Tötung eines Wirbeltiers. Durch Erschießen? Inhalt drucken Tötung eines Wirbeltiers. Durch Erschießen? Schlagwörter: Sachverständiger, Staatsanwaltschaft, Tötung Nennen wir ihn Thomas Waidmann. Er kam vor ein paar Tagen mit einer Anklageschrift zu mir in die Kanzlei. Ihm wird vorgeworfen, 2 Wirbeltiere ohne vernünftigen Grund erschossen zu haben. Gem.

    Fachanwalt für Strafrecht Philipp Marquort- 27 Leser -
  • Helft Griechenland!

    Süddeutsche Zeitung, 22. Mai 15 Griechenlands Tragödie muss dringend ein Ende finden. Europas Frustration mit der neuen griechischen Regierung hat die Forderungen nach einem Ende der Verhandlungen und nach einem Grexit, einem Austritt Griechenlands aus dem Euro, lauter werden lassen. Wir glauben, dass dies ein Fehler wäre. Ein Grexit wäre ein kollektives politisches Scheitern.

    Verfassungsblog- 15 Leser -
  • Gesetzesentwurf zur strafbaren "Datenhehlerei" gefährdet Pressefreiheit

    Durch den neuen Gesetzesentwurf der Bundesregierung soll sich in Zukunft gemäß § 202d Abs. 1 Strafgesetzbuch wegen Datenhehlerei strafbar machen, wer sich Daten verschafft, die ein anderer durch eine rechtswidrige Tat erlangt hat. Geprägt ist dieser Gesetzesentwurf von dem Gedanken, dass die Aufdeckung von Missständen Aufgabe des Staates ist und nicht in die Hände von Bloggern o ...

    kanzlei.biz- 15 Leser -
×JuraBlogs führt Bezahlmodell ein

Heute beginnt eine neue Ära für JuraBlogs. Nach fast 11 Jahren als kostenfreies, werbefinanziertes Angebot, habe ich mich entschieden, zukünftig einen anderen Weg zu wählen. Die Teilnahme mit einem Blog an dem Angebot wird kostenpflichtig. Lesen Sie mehr darüber und wie Sie JuraBlogs als Nicht-Blogger unterstützen können.

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Das Neueste aus unserem Blog
Weiteres
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK