• Geht´s noch?!

    Sie lesen gerade diesen BLOG, während Ihre To-Do-Liste schon am Montagmorgen so lang ist, dass sie unmöglich vor Mittwoch abgearbeitet werden kann. Wie im ...

    Dr. Geertje Tutschka/ jurcoach- 12 Leser -
  • Ortsnähe und Vorauswahlliste für die Insolvenzverwalterbestellung

    Die Vorauswahlliste hat für Insolvenzverwalter eine erhebliche Bedeutung. Bei diesem „Listing“ spielt auch das Kriterium der Ortsnähe eine Rolle. Das OLG Celle hat im Beschluss vom 4.3.2015 – 16 VA 1/15 zutreffend die Auffassung vertreten, dass eine Anfahrtszeit von vielleicht 50 Minuten vom Kanzleisitz zum Gerichtsort in Anbetracht heute allgemein zur Verfügung stehender mod ...

    Hans-Jochem Mayer/ beck-blog- 10 Leser -
  • Der Totschläger gehört meiner Frau

    Was zum Schmunzeln hatten die Richter am Bundesgerichtshof ganz sicher, als sie die Revision mit dem Aktenzeichen 2 StR 414/14 prüften. Beim Angeklagten war ein Totschläger gefunden worden. Hierzu heißt es im Urteil: Das Landgericht hat zwar die dazu abgegebene Einlassung des Angeklagten, es habe sich um ein von ihm und seiner Ehefrau genutztes Sexspielzeug gehandelt, rech ...

    Udo Vetter/ LawBlog- 10 Leser -
  • VG Düsseldorf: Fahrtenbuch, wenn der Halter einen Fahrer aus Rumänien benennt?

    Nach Ansicht des VG Düs­sel­dorf muss im Buß­geld­ver­fah­ren die Mit­wir­kung des Hal­ters an der Fah­rer­er­mitt­lung nicht dazu füh­ren, dass eine Fahr­ten­buch­auf­lage aus­ge­schlos­sen ist. In die­sem Fall hat die Hal­te­rin der Behörde den Namen und die - bis auf die Post­leit­zahl - voll­stän­dige Anschrift des Fah­rers (der mit einer Geschwin­dig­keits­über­schrei­tu ...

    Verkehrsrecht Blog- 16 Leser -
  • Mit diesen Tipps effektiver lernen: Welcher Lerntyp bin ich?

    Für Jurastudenten steht es auf der Tagesordnung, große Lernmengen bewältigen zu müssen. Dabei ist es von Person zu Person unterschiedlich, ob man durch lautes Mitsprechen besser lernt oder etwa durch das Erstellen von Karteikarten. Oder solltest du sogar deine Freunde einladen, damit ihr euch das letzte Kapitel durch ein Rollenspiel einprägen könnt? Finde jetzt heraus, welche ...

    Karriere Magazin- 10 Leser -
  • BGH, I ZR 133/13 – Keksstangen

    BGH, Urteil vom 23. Oktober 2014 – I ZR 133/13 – Keksstangen Amtliche Leitsätze: a) Eine Erstbegehungsgefahr des Bewerbens, Anbietens, Vertreibens und Inverkehrbringens gegenüber inländischen Verbrauchern folgt nicht ohne weiteres aus der Präsentation des Produkts (hier: Keksstangen) auf einer internationalen, ausschließlich dem Fachpublikum zugänglichen Messe.

    Dr. Martin Meggle Freund/ ipweblog.dein Wettbewerbsrecht- 17 Leser -
  • Zur freien Nutzung

    Es gibt durchaus großzügige Menschen. Wie etwa einen vermögenden Mann aus Nordrhein-Westfalen, der seiner Haushaltshilfe eine Visakarte “zur freien Nutzung” für eigene Zwecke zur Verfügung stellte. Monatlicher Verfügungsrahmen: 5.000 Euro. Die Haushaltshilfe nutzte diese Kreditkarte auch nach dem Tod des Mannes und hob noch knapp 5.000 Euro ab.

    Udo Vetter/ LawBlog- 27 Leser -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Das Neueste aus unserem Blog
Weiteres
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK