• Mutige Rechtsanwälte

      Ein Rechts­an­walt, der hel­fen will, wird mit Fuß­trit­ten trak­tiert und schwer ver­letzt. Die Chan­cen, die Tä­ter zu fin­den, sind eher ge­ring – wahr­schein­lich wird das Ver­fah­ren eingestellt. In der Groß­stadt an der Tagesordnung Der Rechts­an­walt kommt von ei­ner Party, hat ge­trun­ken – ist aber nicht be­trun­ken.

      Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 330 Leser -
    • Gast beißt Kellnerin in den Zeh

      In einer Gaststätte ereignete sich ein kurioser Vorfall. Dabei biss ein Gast der Kellnerin so stark in den Zeh, dass diese dadurch 10 Tage arbeitsunfähig war. Das Amtsgericht Gelsenkirchen hatte über den Schmerzensgeldanspruch in der Sache zu entscheiden. An einem feuchtfröhlichen Abend verschüttete ein Gast, wohl versehentlich, sein Getränk.

      Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Zivilrecht- 140 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute R wie Rentner

    Um was geht es? Es gibt den „unruhigen Ruhestand“ aus den verschiedensten Gründen. Bekommen arbeitende Rentner auch den Mindestlohn? Was sagt das MiLoG? nichts! Rentner die auf dem freien Arbeitsmarkt für einen Arbeitgeber tätig sind gelten als Arbeitnehmer. Deshalb bekommen sie mindestens den Mindestlohn. Besteht ...

    Arbeitsrecht Chemnitz -
  • Service-Optimierung in der Kanzlei?

    Unsere Mandanten gehen beinahe schon so weit, daß sie Straftaten nur deswegen begehen, weil sie wissen, daß zur Besprechung der Sach- und Rechtslage in unserer Kanzlei leckerer Caffè serviert wird. Sogar der Gastwirt des (ehemaligen) Cafè am Ufer im Erdgeschoß unseres Hauses kam ab und an auf einen Espresso zu uns rauf, weil der bei uns eben besser schmeckt.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 19 Leser -
  • Qualität und Mandant

    Was ist eigentlich Qualität? Eine gute Frage. Und je nach Standpunkt und Sichtweise erhalten sie unterschiedliche Antworten: Im umgangssprachlichen Verständnis ist das Qualitätsverständnis subjektiv. Die Einschätzung, ob etwas qualitativ hochstehend ist oder nicht, hängt ab von der subjektiven Erfahrung, die die beurteilende Person mit der Dienstleistung und ihren Eigenschaften gemacht hat.

    Rechtslupe- 19 Leser -
  • Vernehmlassung zu grundlegender Reform des Verrechnungssteuergesetzes

    Zur Erleichterung der Fremdkapitalaufnahme im Inland lanciert der Bundesrat eine Reform des Bundesgesetzes über die Verrechnungssteuer. Der vorliegende Gesetzesentwurf soll ausländischen und schweizerischen Investoren deutliche Erleichterungen bzgl. Administrationsaufwand und Liquidität bringen. Ausländische Investoren sollen zudem von der VSt auf Zinsen vollständig entlastet werden.

    swissblawgin Steuerrecht- 25 Leser -
  • Familienpflegezeit kommt ab 1.1.2015 – was ist neu?

    Ab dem 1. Januar 2015 treten die Neuerungen über die Familienpflegezeit in Kraft. Neu ist hier die Finanzierung der “Auszeit” für den Arbeitgeber entweder durch Lohnersatzleistungen durch die Pflegekassen oder durch die Möglichkeit der Aufnahme eines zinslosen Darlehens. Das Ziel des Gesetzes ergibt aus § 1 des FPfZG Durch die Einführung der Familienpflegezeit werden die Mög ...

    Andreas Martin/ Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Blog- 29 Leser -
  • Drogenschmuggel = Führerscheinentzug?

    Im Jahr 2005 hat der Große Senat für Strafsachen des BGH entschieden, dass der Transport von Rauschgift alleine nicht die charakterliche Ungeeignetheit nach § 69 StGB begründet, die zu einem Entzug der Fahrerlaubnis führen würde; ein allgemeiner Erfahrungssatz, dass Rauschgifttransporteure bei Verkehrskontrollen zu besonders riskanter Fahrweise entschlossen seien, bestehe nicht (BGH, Beschl. v.

    Jörn Patzak/ beck-blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 20 Leser -
  • Stundensatz beim Haushaltsführungsschaden

    Die Stundensätze für die Berechnung eines Haushaltsführungsschadens waren lange Zeit in der Rechtsprechung umstritten. Schlussendlich kristallisierten sich Sätze im Bereich von 8 – 10 EUR pro Stunde heraus. Anhaltspunkte bieten hierzu Tarifverträge bzw. der ab 2015 gesetzlich fixierte Mindestlohn von 8,50 EUR. Der Betrag von 8,- EUR wurde zuletzt vom OLG München in seiner Entscheidung vom 21.03.

    RA Stefan Pfleger Verkehrsunfallrechtsanwalt.de- 27 Leser -
  • Filesharing: Was ein Titel - "Der Richter - Recht oder Ehre"

    Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Warner Bros. Entertainment GmbH angebliches Filesharing an dem US-amerikanischen Filmdrama aus dem Jahr 2014 „Der Richter - Recht oder Ehre“ Originaltitel The Judge des US-amerikanischen Regisseurs David Dobkin ab. Das Drama Der Richter Recht oder Ehre, für das Dobkin zusammen mit Nick Schenk und Bill Dubuque auch das Drehbuch schri ...

    Jan Gerth/ Tönsbergrechtin Abmahnung- 19 Leser -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Das Neueste aus unserem Blog
Weiteres
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK