• Reichsbürger und Kettensäge

      Das sind zwei Schlagworte, deren gemeinsame Nennung die Fantasie ungemein beflügelt und vor dem geistigen Auge des Lesers mag ein mit einer Kettensäge bewaffneter Reichsbürger die Treppen eines Amtsgerichts erstürmen. Die Realität sieht allerdings anders aus, denn am Donnerstag vergangener Woche wurden einem Reichsbürger, der sich selbst als König von Preußen und Angehöriger de ...

      Fachanwalt für IT-Recht- 142 Leser -
    • Erlaubnistatbestandsirrtum

      tale12 So, 26/02/2017 - 14:40 Foren: Strafrecht Ich habe ein Problem zu folgenden Sachverhalt: Ich hoffe einer kann helfen. 2.Handlung des J U m das Missgeschick zu beheben, begibt sich X später, ohne Wissen des Y, zur Wohnung des J und klingelt. Als J die Tür öffnet, tritt X mit voller Wucht dagegen, sodass sie J abbekommt und benommen nach hinten gestoßen wird.

      iurastudent.de- 101 Leser -
    • Ghostwriting bei Jura-Studenten als Stresslösung?

      Die Anzahl der Plagiate in rechtswissenschaftlichen Arbeiten haben in der letzten Zeit erschreckend zugenommen. Auch die Lösung, sich an einen Ghostwriter zu wenden, scheint verlockend – doch die Konsequenzen beim Auffliegen sind hart. In einem Gespräch mit Dr. Denis Basak, Akademischer Rat an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, versuchen wir, die Gründe für ein solche ...

      iurratio Online- 84 Leser -
  • Gültigkeit des Befreiungsantrags von der Rentenversicherungspflicht

    Der Befreiungsantrag von der Rentenversicherungspflicht bei Minijobbern ist (fast) ewig gültig. Das gilt jedenfalls, wenn es sich um eine durchgängige Beschäftigung handelt. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn die Beschäftigung unterbrochen wird oder es zu mehreren kurz aufeinanderfolgenden Beschäftigungsverhältnissen kommt.

    Minijobs aktuell- 20 Leser -
  • Rezension: Markenrecht

    Rezension: Markenrecht Hacker, Markenrecht, 4. Auflage, Carl Heymanns 2016 Von Rechtsanwalt Florian Decker, Saarbrücken Bei dem vorliegenden Werk handelt es sich weder um einen Kommentar noch um ein Handbuch. Gleichwohl wendet das Buch sich gleichermaßen an Praktiker wie an Studenten und ist grundsätzlich für den Einstieg ins Rechtsgebiet gedacht.

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensentenin Markenrecht Zivilrecht- 27 Leser -
  • Öffentliches Recht

    yaqwsx3 So, 26/02/2017 - 20:02 Foren: Öffentliches Recht Hi. Ich schreibe jetzt die Hausarbeit im ...

    iurastudent.de- 56 Leser -
  • Handy in Ladeschale: Kein Handyverstoß (§ 23 Abs. 1a StVO)

    Handy in Ladeschale: Kein Handyverstoß (§ 23 Abs. 1a StVO) von Carsten Krumm, veröffentlicht am 26.02.2017 Das AG Landstuhl hat einmal wieder eine interessante Entscheidung veröffentlicht. Es geht um`s Handy: Ist es eine OWi, das Handy während der Fahrt in die Hand zu nehmen und dann zur Ladeschale in der Mittelkonsole zu führen? Nö - meint das AG. Und hat freigesprochen. Vorab kurz § 23 Abs.

    Carsten Krumm/ beck-blog- 59 Leser -
  • Ablehnung des Rechtsmittels von Trump betreffend das Einreiseverbot

    Ablehnung des Rechtsmittels von Trump betreffend das Einreiseverbot Vereinigte Staaten von Amerika, San Francisco Das US-amerikanische Berufungsgericht (United States Court of Appeals for the Ninth Circuit) in San Franzisko wies am Sonntag, den 05.02.2017 einen Antrag des amerikanischen Justizministeriums (Department of Justice, abgekürzt DOJ) auf Aussetzung der einstweilig ...

    RA Andreas Fischer- 64 Leser -
  • BGH: Kein Auszug trotz Kündigung – Mieter müssen mehr zahlen

    Ziehen Mieter nach wirksamer Kündigung nicht aus der Wohnung aus, so schulden sie dem Vermieter nach § 546a Abs. 1 Alt. 2 BGB eine Nutzungsentschädigung. Die Nutzungsentschädigung ist nach der für vergleichbare Sachen ortsüblichen Miete zu bemessen. Bei beendeten Wohnraummietverträgen wird die Höhe der Nutzungsentschädigung nicht nach Maßgabe der auf laufende Mietverhältni ...

    examensrelevantin Zivilrecht- 61 Leser -
  • Urteil: Reisemangel wegen Dreharbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff?

    Landgericht Bonn, Urteil vom 23.08.2016 - 8 S 5/16 Urteil: Reisemangel wegen Dreharbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff? Ein älteres Ehepaar hatte eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff gebucht und forderte eine Reisepreisminderung, weil einige Schiffsbereiche als Drehort für die Fernsehserie "Das Traumschiff" genutzt wurden. Das Amtsgericht Bonn sprach dem Ehepaar 20% Minderung zu.

    Rechtsindex- 71 Leser -
  • Grundwissen USA-Recht: Gerichtsbarkeiten

    CK • Washington. Der Leser kann kaum ahnen, warum die hier vorgestellten Entscheidungen meist von den Bundesgerichten der ersten bis zur Supreme Court-Instanz stammen. Wenn wir in den Berichten vom Recht bestimmter Staa­ten so­wie sonstiger Rechtskreise der USA sprechen, muss es dort doch wohl auch Gerichte geben?! Das etwas unübersichtliche Bild sieht so aus: Jeder Staat der ...

    German American Law Journal :: US-Recht auf Deutsch- 72 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK